Menü

Profil ÖBVI

Die Ausführung von Liegenschaftsvermessungen und die Erstellung öffentlicher Urkunden zur Fortführung des Liegenschaftskatasters sind Vermessungsstellen vorbehalten.

Vermessungsstellen sind

  • 1. die obere Kataster- und Vermessungsbehörde und
  • 2. die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure des Landes. (ThürVermGeoG § 17, Abs. 2)

Der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur ist Träger eines öffentlichen Amtes zur Erfüllung von Aufgaben auf dem Gebiet des amtlichen Vermessungswesens.

Seine Tätigkeit ist kein Gewerbe. (ThürGÖbVI § 1, Abs. 2)

Der Berufsverband:
BDVI Thüringen

Der Fachverband:
DVW Thüringen

Die Dienstaufsicht:
Infrastrukturministerium

Die obere Kataster- und Vermessungsbehörde:
TLVermGeo

Was ist ein ÖBVI

Das Liegenschaftskataster und die Landesvermessung sind in der Bundesrepublik Deutschland Hoheitsaufgaben der Bundesländer. Das Land kann hoheitliche Aufgaben auf dem Weg der Beleihung an private Unternehmer übertragen, soweit ein Bedarf gegeben ist und die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur (ÖbVI) ist ein mit hoheitlichen Rechten beliehener Freiberufler und Organ des amtlichen Vermessungswesens.

Der ÖbVI unterliegt der Dienstaufsicht durch die oberste Kataster- und Vermessungsbehörde und unterwirft sich den Standesregeln seines Berufsverbandes und dem eingeschränkten Werberecht. Der ÖbVI ist auf Grund der Landesgesetze und der Berufsordnung dazu befugt,

  • 1. Liegenschaftsvermessungen auszuführen,
  • 2. Auskünfte und analoge Auszüge aus dem Liegenschafts-kataster zu erteilen,
  • 3. Tatbestände, die durch vermessungstechnische Ermittlungen an Grund und Boden festgestellt werden, mit öffentlichen Glauben zu beurkunden.
  • 4. unter Berufung auf seinen Berufseid als Sachverständiger für das Vermessungswesen aufzutreten.

Unsere Werkzeuge

Für eine effektive und genaue Bearbeitung unserer Vermessungsaufgaben nutzen wir seit 1996 das Satellitenpositionierungssystem GPS mit Anschluss an den SAPOS-Dienst der deutschen Landesvermessung. Die Berechnung der räumlichen Koordinaten der einzelnen Messpunkte erfolgt sofort im Satellitenempfänger vor Ort oder durch die Auswertesoftware TTC im Büro mit cm- bzw. mm-Genauigkeit. Zum Einsatz kommen Geräte der Firmen TRIMBLE und LEICA.

Bei unzureichendem Satellitenempfang oder hohen inneren Genauigkeitsanforderungen kommen elektronische Tachymeter der Firmen TRIMBLE und LEICA zum Einsatz. Diese Instumente messen automatisiert Richtungen und Strecken, deren Werte intern gespeichert werden. In Bezug zu bekannten Ausgangspunkten werden instrumenten­intern oder mit der Auswertesoftware VPR und TTC im Büro die räumlichen Koordinaten der einzelnen Messpunkte berechnet. Zusätzlich zu den Messwerten und Koordinaten werden Sachinformationen zu den Messpunkten vor Ort erfasst und elektronisch gespeichert.

In den Softwaresystemen DAVID, AutoCAD und MicroStation werden mit den Messdaten, Sachinformationen und Unterlagen Dritter die erforderlichen Dokumentationen erstellt, wie sie vom Kunden gewünscht werden.

In den Auswertesystemen berechnete Punktkoordinaten können mit den genannten Instrumenten hochgenau in der Örtlichkeit abgesteckt werden.

Zur Vermessungsstelle

Die Vermessungsstelle wurde im Jahre 1991 durch meinen Vater Herrn Burkhard Fleischer als Ingenieurbüro gegründet.

Tätigkeitsschwerpunkte waren Liegenschaftsvermessungen und Bestandsdokumentationen von Versorgungsleitungen.

1995 wurde Herrn Burkhard Fleischer als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI) zugelassen.

Im November 2002 erfolgte meine Anstellung als Vermessungsingenieur. Zum 01.09.2015 wurde durch die Zulassung als ÖbVI die Geschäftsstelle von meinem Vater an mich übergeben.

  • 1995 - Schulabschluss mit allgemeiner Hochschulreife
  • 2002 - Abschluss Fachhochschulstudium an der HTW Dresden
  • 2002 - 2015 Anstellung als Vermessungsingenieur bei ÖbVI Burkhard Fleischer
  • 2007 - 2009 Laufbahnausbildung beim Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
  • 01.09.2015 - Zulassung als ÖbVI im Freistaat Thüringen mit Amtsbezirk Landeshauptstadt Erfurt

Liegenschaftsvermessung

...sind Vermessungen, deren Ergebnisse dazu bestimmt sind, in das Liegenschaftskataster übernommen zu werden und zur Feststellung und Sicherung der Eigentumsgrenzen dienen.

Mehr erfahren

liegenschaft

ingenieur

Ingenieurvermessung

...sind außerhalb der landeshoheitlichen Aufgaben auszuführende Vermessungsleistungen im Zusammenhang mit der Planung, Ausführung, Revision und Dokumentation von Bauwerken im weitesten Sinne.

Mehr erfahren

Geografische Informationssyteme

Für die ausschließlich im Auftrag des Freistaates durchgeführten Arbeiten wird in der Vermessungsstelle das Geographische Informationssytem DAVID der Firma ibR verwendet.

Mehr Erfahren

Geografische Informationssysteme